Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 03.KW 2018

Wozu braucht Biberach ein Innovations- und Transferzentrum (ITZ Plus)?

 

Biberach ist bekannt als bedeutender Industrie- und Hochschulstandort. Im Rahmen des Wettbewerbs RegioWIN des Landes BW erhielt Biberach den Zuschlag zum Bau eines Leuchtturmprojekts, in dem Hochschule und Gründer in Reallaboren Forschung betreiben können. Zielrichtung sind angewandte Forschungs- und Technologie-transferprojekte, effiziente Herstellungsprozesse von Biopharmazeutika sowie die Weiterentwicklung von Energie- und Gebäudesystemen. Die Fläche des ITZ Plus soll daher zunächst zu 50 % durch die Hochschule mit Forschungsprojekten und zu 30 % durch Gründer belegt werden. Die verbleibenden 20 % sollen variabel für beide Nutzergruppen verwendet werden können. Für hohe gegenseitige Transparenz der Nutzungen sorgt ein Transformator, eine Art „mehrfach nutzbare Begegnungsfläche“. Die Kosten des Projekts werden auf 12,5 Mio. € geschätzt, wobei die EU 4,9 Mio. €, die Landesregierung BW ca. 2 Mio. und der Landkreis BC 0,75 Mio. € beisteuern. Am Abmangel der Betreibergesellschaft beteiligt sich die IHK Ulm mit 0,75 Mio. €. Im Rahmen einer Mehrfachbeauftragung, an der fünf ausgewählte Architekturbüros teilgenommen haben, erhielt das Büro Deubzer König + Rimmel den Zuschlag, da hier die gestellten Anforderungen am besten umgesetzt werden. Auch wenn die Stadt BC den größten Teil der Investitions- und Betriebskosten trägt, halten die FW dieses Projekt für eine gelungene Investition in die Zukunft Biberachs.

 

Kontakt: Ulrich Heinkele, Tel. BC 72042, Mail: heinkele@stadtrat-biberach.de