Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 04.KW 2018

Vom großen B zum kleinen B

 

Über 3 Mio. Menschen haben das Video „Vom großen B zum kleinen B“ mit Bernd Gnann, alias Rainer Hol-zrück, im Netz angeklickt. Namhafte Zeitungen und sogar das Fernsehen haben darüber berichtet. Wenn das kein Erfolg für die Bekanntheit unserer Stadt und ein Höhepunkt des Biberacher Markenbildungsprozesses ist! Eine Stadt als Marke? Für manchen mag das exotisch klingen. Aber heute stehen auch Städte untereinander im Wettbewerb: Wo lässt es sich gut leben und arbeiten, wo lohnen sich Investitionen? Das anfangs umstrittene Logo „klein.stark.(oberschwäbisch)“ ist inzwischen nicht nur akzeptiert, sondern wird anlassbezogen modifiziert. Was hat die Stadt davon? Kommen mehr Touristen, mehr Studierende, mehr Fachkräfte nach Biberach? So einfach kann man das nicht messen. Auch ein Unternehmer kann nicht immer beurteilen, welche seiner Werbemaßnahmen zur Umsatzsteigerung beigetragen hat. Biberach ist es gelungen, sich von der Vielzahl der süddeutschen Kleinstädte abzuheben. Darum beneiden uns andere Städte. Aber ein Ausruhen auf dem Erfolg ist nicht angesagt. Es gilt nun, das sog. Botschafterkonzept umzusetzen, bei dem Künstler, Sportler, Manager etc. ihre Verbundenheit zu Biberach öffentlichkeitswirksam präsentieren. Ein großartiges Beispiel war der Auftritt der Sängerin Cornelia Lanz im Fernsehen, bei dem sie ein Biberach T- Shirt getragen hat. Für die FW ist der bisherige Markenbildungsprozess eine Erfolgsgeschichte.

 

Kontakt: Marlene Goeth, Tel. 168709, E-Mail: Marlene.Goeth@gmx.de