Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 05.KW 2017

Das Wieland-Gymnasium – ein architektonisches Meisterstück der 60er-Jahre

 

Der Bau des Architekten Fröse aus Stuttgart war seinerzeit preisgekrönt und ein architektonisches Meisterstück der Nachkriegsarchitektur. Das Schulgebäude ist in die Jahre gekommen, die Fenster sind bereits seit Jahren zugeschraubt und müssen ausgetauscht werden. Die Sanierung erstreckt sich von der Betonsanierung über Brandschutz, Lüftung, Fenster, Beleuchtung, teilweiser Neumöblierung bis zur kompletten Dachsanierung und wird über 10 Mio. € kosten. Die Entscheidungsfindung war nicht einfach und ist wie oft ein Kompromiss. Die heutigen energetischen Forderungen müssen erfüllt werden und Nutzungsanforderungen an Schulgebäude werden durch Lehrpläne, moderne Unterrichtsformen und Ansprüche von Lehrern und Schülern definiert. So war der Wunsch die Einrichtung eines Forscherzentrums, das die Bruno-Frey-Stiftung fördert. Einigen Räten war der Erhalt der Fassadengliederung sehr wichtig. Hier mussten wir leider einen Kompromiss eingehen, da der bisherige Sonnenschutz unzureichend funktioniert. So kam als Ergebnis eine etwas andere Fensterteilung heraus, was bedeutet, dass wir nach der Sanierung nicht mehr das „Original“ haben. Wir FW sprachen uns gegen die Dachbegrünung aus, da eine 5 cm dicke Grün-Schicht den Kostenaufwand zum Nutzen nicht rechtfertigt. Wir hoffen, dass die Bürger unseren Entscheidungsprozess akzeptieren können und freuen uns auf ein funktionstüchtiges Schulgebäude für die nächsten 50 Jahre!

 

Kontakt: Magdalena Bopp, Telefon: 6624, E-Mail: bopp@stadtrat-biberach.de