Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 06.KW 2017

Es tut sich was an Rißkanal und Rißinsel

 

Der 1932 im Bereich Birkendorf angelegte Hochwasserkanal der Riß muss wie alle Fließgewässer laut EU-Wasserrahmen-Richtlinie in einen guten ökologischen und chemischen Zustand versetzt werden. Um dieses zu erreichen, soll er zu einem naturnahen Fließgewässer umgestaltet werden. Die mit Drahtgabionen befestigten Ufer sollen abgeflacht und dem Flussverlauf eine vielfältige Linienführung gegeben werden. Die Mängel an der schlecht funktionierenden Fischtreppe werden behoben und der Lebensraum für Wassertiere und Pflanzen wird erheblich aufgewertet. Alle Bürger sollen vom Naherholungsgebiet Rißinsel profitieren. Vor allem Kinder werden sich über den Spielplatz freuen, der als Wasserspielplatz dann noch attraktiver wird als er jetzt schon ist. Die planerische Vorgabe, dass die Hochwasserfunktion des Kanals nicht verschlechtert werden darf, ist nicht nur wichtig, sondern in den Augen der FW sogar zwingend. Auch die grundwassergeplagten Birkendorfer dürfen auf keinen Fall eine Verschlechterung erfahren, im Gegenteil: Eine Verbesserung wäre wünschenswert. Der Rißkanal ist ein Gewässer erster Ordnung und daher im Zuständigkeitsbereich des Landes Baden Württemberg. Das Land trägt deshalb die Kosten für die Renaturierung, die Stadt die Kosten des Spielplatzes und der Verbreiterung des Fuß- und Radweges. Die FW wünschen gutes Gelingen bei der Umsetzung im Sommer 2018 und freuen sich auf erholsame Stunden auf der Rißinsel.

 

Kontakt: Flavia Gutermann, Tel. 12719, Mail: flavia@gutermann-bc.de