Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 06.KW 2018

Der städtische Eigenbetrieb Wohnungswirtschaft

 

Die Versorgung der Bevölkerung mit Wohnraum ist eine wichtige Aufgabe der kommunalen Daseinsvorsorge. Kommunale Wohnungsunternehmen wie der Biberacher Eigenbetrieb Wohnungswirtschaft – eine 100%ige Tochter der Stadt – haben eine besondere Bedeutung für Menschen, die auf dem privaten Wohnungsmarkt wenig Chancen haben. 322 Mietwohnungen sind derzeit im Besitz der Stadt. Ein beachtlicher Bestand, könnte man meinen. Aber der Bedarf ist noch lange nicht gedeckt. Neben 12 öffentlich geförderten Wohnungen in der Hochvogelstraße, die 2018 bezugsfertig sind, ist deshalb ein weiterer Neubau mit 24 Wohnungen in der Hans-Rohrer-Straße in Planung. 200 Wohnungsbewerber stehen derzeit auf der Warteliste, von denen aber keiner auf der Straße lebt, sondern aus verschiedenen Gründen umziehen will. Aber auch Obdachlose gibt es in der Stadt. 2016 mussten 32 Obdachlose untergebracht werden, eine Pflichtaufgabe der Stadt. Was macht der Eigenbetrieb sonst noch? Er verwaltet weitere 188 Gebäude. Außerdem stehen jedes Jahr Sanierungen des alten Wohnungsbestands an. Dabei geht es nicht nur um Schönheitsreparaturen, sondern vor allem um energetische Sanierungen, die dem Mieter hohe Nebenkosten ersparen. Auch Kauf und Verkauf von Immobilien sind gelegentlich notwendig. Aber keine Sorge: Biberach wird seine Immobilien nicht versilbern wie seinerzeit die Stadt Dresden. Die Stadt steht in der Verantwortung und die FW unterstützen sie dabei.

 

Kontakt: Marlene Goeth, Tel. 168709, E-Mail: Marlene.Goeth@gmx.de