Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 28.KW 2017

Eine neue Sporthalle für die Malischule

 

Im Juni 2016 hat sich der Gemeinderat für den Neubau einer Sporthalle und gegen die Sanierung der 50 Jahre alten Malihalle entschieden. Da es sowohl für den Neubau als auch die Sanierung gute Gründe gab, haben die FW darauf Wert gelegt, dass die bisherige Dreiteilung der Halle aus Kostengründen beibehalten wird. In enger Abstimmung mit Malischule und Vereinen hat die Bauverwaltung ein Raumprogramm vorgelegt, das neben einer dreiteiligen Halle mit den Mindestanforderungen 23,5 x 45 m eine Gymnastikhalle mit 15 x 15 m vorsieht. Für die Zuschauer soll es 300 Sitzplätze geben. Diese Planung zeigt auf, dass mit einer moderaten Erhöhung der Baukosten eine deutliche Verbesserung der Raumsituation sowohl für Schule als auch für Vereine möglich gemacht wird. Theorie im Sportunterricht kann künftig in Schulräumen oder in der Gymnastikhalle bei voll belegter Sporthalle stattfinden. Diese Gymnastikhalle eignet sich auch bestens für Vereinsgruppen, die z.B. verschiedene Arten von Gesundheitssport oder Eltern-Kind-Turnen untertags anbieten, wodurch die stark frequentierten Abendstunden weniger belastet werden. Die TG bietet im Rahmen des KISS-Programms Sportkooperationen mit Schulen und Kindergärten an, die gerne auch die Gymnastikhalle nutzen können. Mannschaftssportarten können Theorieraum und Spielfeld parallel nutzen. Die FW erwarten einen gelungenen Entwurf aufgrund einer Mehrfachbeauftragung von fünf Büros.

 

Kontakt: Ulrich Heinkele, Tel. BC 72042, Mail: heinkele@stadtrat-biberach.de