Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 29.KW 2017

Wohnungslose – auch in Biberach

 

Nicht nur in Großstädten, auch in Biberach gibt es Menschen, die keine Wohnung haben. Sie kommen notdürftig bei Freunden unter oder leben auf der Straße. Dabei handelt es sich nicht nur um freiwillig Obdachlose. Durch Brand oder Überschwemmung kann jeder von uns von heute auf morgen obdachlos werden. Mieter können Ihre Wohnung infolge von Mietrückständen und Zwangsräumung verlieren. Zuständig für die Zuweisung von Notunterkünften ist das Ordnungsamt, das eng mit der Wohnungslosenhilfe Biberach e.V. und dem Eigenbetrieb Wohnungswirtschaft zusammenarbeitet. Ziel ist, eine Obdachlosigkeit möglichst bereits im Vorfeld zu verhindern bzw. die Notunterbringung so kurz wie möglich zu halten. Sozialpädagogisches Fachpersonal der Wohnungslosenhilfe betreut die Betroffenen, hilft ihnen bei der Beschaffung einer Wohnung, vermittelt an andere Hilfsdienste und ist auch Ansprechpartner für Vermieter. Die Betroffenen sollen möglichst schnell den Weg zurück in ein normales Leben finden.

In den letzten Jahren nimmt die Zahl der obdachlosen Menschen im Stadtgebiet Biberach zu, verstärkt noch durch Anschlussunterbringung und Familiennachzug von Flüchtlingen. Die FW sind erleichtert, dass zusätzlich zu den bestehenden Obdachlosenunterkünften, z. B. in der Bleicherstraße, ein großes Gebäude in Ringschnait speziell zur Unterbringung von obdachlosen Familien, alleinerziehenden und alleinstehenden Frauen angemietet werden konnte.

 

Kontakt: Marlene Goeth, Tel. 168709, E-Mail: Marlene.Goeth@gmx.de