Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 42.KW 2017

Kein Stillstand bei den Investitionen

 

Bald ist es wieder soweit – der Haushaltsplan 2018 wird vorgelegt. Im Vorfeld stellt die Verwaltung die zeitliche Eintaktung der Hoch- und Tiefbauprojekte vor. Viele Großbauprojekte laufen noch, wie z. B. die Sanierung des WG oder das Feuerwehrhaus. Eines der wichtigsten neuen Bauvorhaben ist die Barrierefreiheit der Stadthalle. Auch das Dorfgemeinschaftshaus Rissegg kommt jetzt in die Umsetzung. Oft werden wir Gemeinderäte von den Bürgern gefragt, warum einige Projekte erst in naher Zukunft angegangen werden. Alle Projekte erfordern intensive Betreuung durch die Mitarbeiter des Hoch- und Tiefbauamtes. Unsere Wünsche, Projekte vorzuziehen, scheitern meistens am fehlenden Personal, oder wir müssen die Planung fremd vergeben, was auch zusätzliche Kosten bedeutet. Soll ein Projekt nach vorne rücken, muss ein anderes nach hinten verschoben werden. Viele laufende Aufgaben sind zu den Großprojekten zu bewältigen, beispielsweise die konsequente Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik. Für den Gebäudeerhalt stehen jährlich ca. 3 Mio. € im Haushalt zur Verfügung, das sind viele kleine Einzelmaßnahmen. Es wird immer schwieriger, qualifizierte Mitarbeiter für die Kommunen zu gewinnen. Oft sind dann Personalstellen längere Zeit unbesetzt, was zusätzliche Verzögerungen mit sich bringt.

Uns Gemeinderäten und der Verwaltung steht also wieder ein „heißer Herbst“ bevor mit vielen Entscheidungen zum Wohle unserer Bürger.

 

Kontakt: Magdalena Bopp, Email: bopp@stadtrat-biberach.de