Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 12-2013

Bürgerheim-Areal will sich öffnen

Die Biberacher verbinden mit dem Bürgerheim die Begriffe Alter und Pflege. Dies stimmt nicht mehr ganz, da seit Jahren die hospitälische Kinderkrippe auf dem Areal angesiedelt ist. Die Begegnung mit den Kleinkindern zaubert so manches Lächeln auf die Gesichter der Bürgerheim-Bewohner. 
Nun will sich das Areal weiter öffnen für Menschen jeden Alters sowie für Firmen. Das im Bau befindliche Dienstleistungszentrum sieht unter anderem Tagungsräume und ein Restaurant vor, das Gäste von nah und fern anlocken soll. Eine Belebung erfolgt auch durch die meist noch sehr fitten Senioren, die in die Betreuen Wohnungen im Hochhaus einziehen werden. Mit 114 Betreuten Wohnungen wird das Bürgerheim der größte Anbieter dieser Wohnform in der Region sein. Auch wenn entgegen landläufiger Meinung das Betreute Wohnen nur ein Minimum an Betreuungsleistungen beinhaltet, ist die Einbindung in ein Areal mit zahlreichen Angeboten für Senioren und der Nähe zu einem Pflegedienst von Vorteil. Die Gastronomie, die ab Herbst 2013 günstige Tagesessen und Räumlichkeiten für Feste aller Art anbietet, erhöht die Attraktivität der Wohnungen. Damit die neuen Angebote des Hospitals auch von Menschen außerhalb des Bürgerheims angenommen werden, müssen wohl noch manche Barrieren in den Köpfen abgebaut werden. Die FW unterstützen das ehrgeizige Projekt, verhehlen aber nicht eine gewisse Sorge, ob die Öffnung im gewünschten Umfang gelingt.

Kontakt: Marlene Goeth, Telefon: 168709, E-Mail: Marlene.Goeth@gmx.de