Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 14-2014

Das „Räumliche Bildungszentrum“ hat ausgedient

„Räumliches Bildungszentrum“ (RBZ) war der Arbeitstitel in der Planungs- und Bauphase des Neubaus der Dollinger Realschule. Hintergrund für diesen sperrigen Begriff war die damals noch ungeklärte Schulstruktur. Er wurde im Schulentwicklungsplan 2009 vom Gutachter Krämer-Mandeau eingeführt, um flexibel bez. schulstruktureller Entwicklungen zu sein. Inzwischen ist klar, dass es keinen irgendwie gearteten Schulverbund, sondern zwei verschiedene Schulen gibt: die Dollinger Realschule und die Mali-Gemeinschaftsschule. Beide Schulen haben sich unter diesen Namen ihre gute Reputation erarbeitet und sie tragen ihn gern. Es gibt also keinen Grund mehr, an der Hilfskonstruktion RBZ festzuhalten. Das Besondere und Exklusive am neuen Gebäudekomplex ist der Ganztagestrakt, in dem die Mensa, die Mediathek, die Räume für Schulsozialarbeit und die Musikschule untergebracht sind. Dieser Teil wird von den beiden Schulen und – wenn der Standort geklärt ist – ggf. auch von der Pflugschule genutzt. Eine lohnende Aufgabe ist es, für diesen Gebäudeteil einen aussagekräftigen Namen zu finden. Die Freien Wähler haben im Gemeinderat beantragt, auf den Begriff RBZ ab sofort zu verzichten und über ein geeignetes Verfahren einen passenden Namen für den GT-Trakt zu finden. Alle Schulen auf der Schulmeile tragen dann ihre bekannten Namen und die Kooperationskomponente ist sichtbar.

Kontakt: Reinhold Hummler, Tel.: 24498, e-mail: reinhold.hummler@versanet.de