Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 25-2014

Neues aus der Innenstadt- Forderungen der FW Im Zuge einer konstanten Gemeinderatspolitik beschäftigten sich die FW mit der Gestaltung der Innenstadt. Im Sanierungsgebiet Ost werden die Bauvorhaben am Zeppelinring das Stadtbild verändern. Der Rest darf aber nicht vergessen werden. Die FW schlagen vor, die Karpfengasse von der Hindenburgstraße bis zum Kesselplatz wie die Viehmarktstraße zu pflastern. Verschönte Straßen und Plätze ziehen Sanierungen in den Häusern nach sich, Wohn- und Geschäftslage werden aufgewertet. Gemäß Straßenkataster steht die Karpfengasse ab 2017 zur Sanierung an, ebenso wie die Sennhofgasse, deren Sanierung jedoch wegen ihres schlechten Zustands vorgezogen werden sollte. Bei der Umgestaltung der Verkehrswege in der Karl-Müller-, Rau- und Martinstraße fordern die FW eine Planung, die der Parkplatznot in diesem Quartier Rechnung trägt. Dort werden auch in Zukunft Parkplätze fehlen. Gleichzeitig muss der Parksuchverkehr durch die Verkehrsführung so geleitet werden, dass die Belastung für die Anlieger zurückgeht. Die Sanierung eines Wohn-und Geschäftshauses im Fachwerkstil in der Consulentengasse konnte durch die Stadt bezuschusst werden. Weil das dortige Sanierungsgebiet längst aufgehoben ist, befürworten die FW die Bezuschussung von denkmalbedingten Mehraufwendungen durch die Stadt, da alte stadtbildprägende Häuser das Gegenstück zur heutigen Architektursprache darstellen. Die Mittel dafür sollten aufgestockt werden. Kontakt: Friedrich Zügel Telefon 6567 E-Mailkugler-mens-fashion@t-online.de