Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 26-2013

Kultur - Luxus oder Notwendigkeit?

Der Begriff "Kultur" wird sehr unterschiedlich definiert. Im ursprünglichen Sinne ist Kultur alles, was der Mensch selbst gestaltet, was also nicht von Natur aus vorhanden ist. Kultur ist "kein schöngeistiger Zeitvertreib für eine Minderheit" (Zitat Dr. Riedlbauer), sondern
umfasst alle Facetten menschlichen Lebens und ist Grundlage für unsere Denkmuster und unsere Werte. Im Laufe der Jahrtausende sind immer neue Kulturtechniken hinzugekommen, so in jüngster Zeit die Medienkompetenz. Die städtischen Kultureinrichtungen werden diesem Kulturbegriff gerecht, indem sie Kenntnisse, Traditionen und Werte für die ganze Breite der Bevölkerung vermitteln. Der Stadt Biberach ist dies sehr wichtig. Sie gibt jährlich 7 Mio. € für die Kultur aus, 4 Mio. davon für Personal, 3 Mio. für die Gebäude.

Das Kulturbudget ist nur ein kleiner Teil des Gesamtetats. Es umfasst alle Einnahmen, aber als Ausgaben nur die Sachkosten. Dabei muss natürlich ein Überschuss entstehen, der auf 430.000 € festgelegt ist. Dieser Überschuss sorgt immer wieder für Irritationen in der Bevölkerung."Die Stadt macht mit ihren Kultureinrichtungen Gewinn", heißt es da. Nein, nahezu keine der Kultureinrichtungen trägt sich selber, sondern wird zu 50 bis 90% von der Stadt subventioniert. Die FW halten diese Subvention für notwendig, da kulturelle Bildung kein Luxus ist. Kultur macht unsere Gesellschaft erst lebenswert. 


Kontakt: Marlene Goeth, Telefon: 168709, E-Mail: Marlene.Goeth@gmx.de