Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 28-2014

Braucht Biberach eine türkische Partnerstadt? Diese Frage wird in der Biberacher Bevölkerung kontrovers diskutiert. Die Türkei ist ein beliebtes Urlaubsziel. Gegenüber der türkisch-islamischen Kultur und Lebensweise gibt es jedoch vielfach Berührungsängste. Diese abzubauen und persönliche Begegnungen zu ermöglichen ist genau das Ziel einer Partnerschaft mit einer türkischen Stadt. Auf der Suche nach einer passenden Partnerstadt wurden in einer öffentlichen Versammlung mit interessierten deutsch- und türkischstämmigen Biberachern Kriterien erarbeitet, die die Wunschstadt erfüllen sollte. Wichtigste Voraussetzung für eine gelingende Partnerschaft ist das Interesse breiter Bevölkerungsschichten an einem lebendigen Austausch, und zwar auf beiden Seiten. Willenserklärungen von Bürgermeistern und Gemeinderäten reichen nicht aus. Dem Schüleraustausch als Türöffner kommt eine besondere Bedeutung zu. Deshalb sollte die Partnerstadt über verschiedene weiterführende Schulen verfügen. Die Stadt sollte gut erreichbar und auch touristisch interessant sein. Für einen Austausch auch auf sportlicher oder kultureller Ebene sollte es in der Partnerstadt entsprechende Aktivitäten geben. Vielen türkischstämmigen Migranten ist es wichtig, dass es familiäre Verbindungen zwischen der türkischen Stadt und Biberach gibt. Die FW begleiten den Prozess offen und konstruktiv. Anregungen, aber auch Kritik aus der Bevölkerung nehmen sie jederzeit entgegen. Kontakt: Marlene Goeth, Tel: 168709, E-Mail: Marlene.Goeth@gmx.de