Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 33 -2012

Braucht Biberach ein weiteres Parkhaus?

Die niedrigen Parkgebühren in den Tiefgaragen sind ein Standortvorteil für Einzelhandel und Dienstleister, aber auch für die Umwelt. Parksuchverkehr in der Innenstadt wird vermieden. Am Mittwoch- und Samstagvormittag ist der Parkraum allerdings knapp. Im Zuge der Bebauung der Flächen rund um das ehemalige Ringtheater (GM-Areal) wird geprüft, ob ein Anbau an das Parkhaus Ulmer Tor notwendig und wirtschaftlich wäre. Ein Vorteil: Zufahrten, Büro des Aufsichtspersonals, Toiletten etc. sind bereits vorhanden. Ein Teil der neu entstehenden Parkplätze könnte dauervermietet werden.

Ist das nun eine Chance, die man nutzen sollte, oder werden die Stadtwerke durch einen weiteren Verlustbringer über Gebühr belastet? Kann der Bau angesichts der ehrgeizigen Investitionspläne der Stadt noch finanziert werden? Werden weitere Parkplätze, zumal an dieser Stelle, überhaupt benötigt? In der Bleicherstraße wird für die Mitarbeiter der Firmen Vollmer und KaVo evtl. ein Parkhaus entstehen, das allerdings ziemlich weit von der Innenstadt entfernt und nur am Wochenende für die Öffentlichkeit verfügbar wäre.

Der Anbau kann als Infrastrukturmaßnahme für künftig steigenden Bedarf begründet werden. Die Verluste müssen sich jedoch durch garantierte Dauervermietung in Grenzen halten. Die Freien Wähler werden die Untersuchungsergebnisse sehr genau prüfen und dann ihre Entscheidung treffen.

Kontakt: Marlene Goeth, Telefon: 168709, E-Mail: Marlene.Goeth@gmx.de