Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 38 -2012

Der neue Bebauungsplan Martin-Luther-Straße

Mit der möglichen Umgestaltung des Viertels zwischen Martin-Luther-Straße, Waldseer Straße und der Kolpingstraße soll sich das Gesicht Biberachs nach Süden hin verändern. Es ist eine Chance und Herausforderung zugleich, auf dem Gelände des Hechtkellers durch Nachverdichtung bezahlbaren Wohnraum stadtnah zu bilden. Ergänzend wollen evangelische und katholische Kirche ihre Verwaltungsstandorte vergrößern und das denkmalgeschützte ev. Gemeindehaus soll dabei einbezogen werden. Die relativ unbekannte Trinkhalle des Hechtkellers steht ebenfalls unter Denkmalschutz und soll möglichst an diesem Platz erhalten bleiben.
Bei so vielen unterschiedlichen Interessen ist der von der Verwaltung vorgeschlagene, vom Gemeinderat gebilligte Weg der Mehrfachbeauftragung von Architekturbüros sinnvoll. Es sollten wirtschaftlich rechenbare und ästhetisch anspruchsvolle Entwürfe sein. Sie werden durch die Verwaltung und den Bauausschuss bewertet, der Öffentlichkeit präsentiert und von den Anliegern bzw. Eigentümern erörtert. Damit soll eine hohe Bürgerbeteiligung erzielt werden, denn erst danach wird das eigentliche Bebauungsplanverfahren eingeleitet. Nach Ansicht der Freien Wähler führt dies gewählte Verfahren zum Ausgleich der Interessen, zur Einbindung der Bürger und zu hoffentlich guten Entwürfen.

Kontakt: Friedrich Zügel Telefon 6567 E-Mail kugler-mens-fashion@t-online.de