Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 39 -2012

Weiterentwicklung der Kindertageseinrichtungen

Im November 2010 wurde die Kindertagesstättenverordnung (KiTaVO) erlassen, die den Mindestpersonalschlüssel in den Kindertagesstätten (KiTa) vorschreibt. Für Angebote und Personalstellen, die über diese Verordnung hinausgehen, gibt es keine Landeszuschüsse. Sie stehen als Freiwilligkeitsleistungen im Ermessen der jeweiligen Gemeinde. Die Freien Wähler haben beantragt, die Entscheidung und die Debatte über die Weiterentwicklung der KiTas in Biberach bis zum Amtsantritt des neuen OB zu verschieben, da Bildung und Betreuung dessen spezielles Ressort sind und die Beschlüsse weitreichende finanzielle Folgen haben. Die SPD äußerte den Wunsch, den Einsatz von zusätzlichen hauswirtschaftlichen Kräften in Ganztagskindergärten separat vorneweg zu beschließen. Dem konnten die Freien Wähler zustimmen, da Geschirr spülen, Wäsche waschen etc. nicht zu den Aufgaben von pädagogischem Fachpersonal gehören. Der Gemeinderat hat nun beschlossen, dass jeder Kindergarten mit Ganztagsangebot ab 1.1.2013 einen Zuschuss von 7000,- für hauswirtschaftliches Personal erhält. 
Unabhängig von der zielorientierten Diskussion über die Weiterentwicklung der KiTas zeigen die Vorgänge, dass entgegen mancher Spekulationen in der Öffentlichkeit die Zusammenarbeit im Gemeinderat gut funktioniert. Guten und sinnvollen Anträgen wird zugestimmt, gleichgültig welche Fraktion den Antrag gestellt hat.

Kontakt: Marlene Goeth, Telefon: 168709, E-Mail: Marlene.Goeth@gmx.de