Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 42-KW

Weiterentwicklung des Museums

Museumsleiter Brunecker wird durch einen Beschluss des Hauptausschusses in die Lage versetzt, das Braith-Mali-Museum weiter zu entwickeln. Die Entscheidung über 50.000 € zugunsten dieser Aufgabe ist richtig, steht doch unser Museum in regionaler und überregionaler Konkurrenz zu anderen Museen und auch anderen Medien.
Die bereits erfolgte mobile Neuaufstellung des historischen Stadtmodells ermöglicht größere Veranstaltungen im Museumsfoyer mit besseren Sichtverhältnissen als bisher. Nun wird im Laufe des Jahres 2014 die Abteilung Stadtgeschichte durch ein frisches Farbkonzept freundlicher gestaltet und durch die Stadtgeschichte nach 1945 ergänzt. Die Themen Zuwanderung und Industrialisierung finden sich in den Lehrplänen der Schulen und eignen sich bestens für Museumspädagogik. Ein modernes Besucherleitsystem auf der Basis handyähnlicher Geräte bietet individuell wählbare akustische und optische Führungen in mehreren Sprachen und Varianten. Das ist heute allgemein Standard!

In der Abteilung Stadtgeschichte wird nun auch der große Sohn der Stadt, C. M. Wieland, gewürdigt. Es werden diejenigen Wieland-Exponate gezeigt werden, die in den Gartenhäusern aus Sicherheitsgründen nicht ausgestellt werden können. Für die Besucher der Gartenhäuser wird die Abteilung Stadtgeschichte mit Wielandvitrine zu einem Zuschauermagnet und umgekehrt werden. Die Freien Wähler wünschen dem Museum viel Erfolg beim Werben um mehr Besucher.


Kontakt: Ulrich Heinkele, Tel: 72042, E-Mail: uliheinkele@web.de