Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 46-KW

Was macht eigentlich der Gestaltungsbeirat?

In Biberach wurde 2011 ein Gestaltungsbeirat eingerichtet, bestehend aus vier auswärtigen Fachleuten aus den Bereichen Architektur, Städtebau, Landschaftsplanung und Denkmalpflege. Er berät in meist öffentlichen Sitzungen die Stadtverwaltung, den Bauherrn und seine Architekten bei städtebaulich relevanten Projekten. Insbesondere in der Altstadt ist bei Neu- und Umbauten Fingerspitzengefühl gefordert. Zum einen sollen die historischen Strukturen erkennbar bleiben, zum anderen soll eine zeitgemäße Nutzung der Gebäude möglich sein. 

In seiner jüngsten Sitzung hat der Biberacher Gestaltungsbeirat zwei Bauprojekte diskutiert, den Neubau Bahnhofstr. 4 (neben dem "Scharfen Eck") und den Umbau des "Roten Ochsen" am Marktplatz. Wer die Weiterentwicklung der Neubaupläne Bahnhofstr. 4 durch den Gestaltungsbeirat verfolgt hat, ist beeindruckt. Sowohl städtebaulich als auch von der Nutzung her wurde ein optimales Ergebnis erzielt. Beim Roten Ochsen geht es noch um Details bei der Fassadengestaltung, z. B. ob die Schaufenster im EG Holzrahmen erhalten sollen oder ob anstelle einer Schiebetür eine Drehflügeltür eingebaut werden soll. Der Laie nimmt solche Details, die die Qualität von Architektur ausmachen, oft nicht wahr. Er urteilt "gefällt mir - gefällt mir nicht". Die FW legen Wert auf architektonische Qualität in der Biberacher Altstadt. Der Gestaltungsbeirat ist zu einer unverzichtbaren Einrichtung geworden.

Kontakt: Marlene Goeth, Telefon: 168709, E-Mail: Marlene.Goeth@gmx.de