Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 49-KW

Mit attraktiven Veranstaltungen wie dem Übersetzerpreis, Vorträgen oder dem Auftritt der Funky Kids hat die Wieland-Stiftung unter Leitung von Frau Buchwald sich der Werbung für Wieland angenommen. Ein wichtiges Projekt war die Ausstellung im Museum anlässlich des 200. Todestages von Wieland. Doch wie geht es weiter?
Die Stiftung, ausgestattet mit einem Kapital von 3 Mio. €, sollte mit den Zinserträgen die wissenschaftliche Arbeit im Archiv wie auch die Öffentlichkeitsarbeit finanzieren. Ursprünglich war erhofft, durch weitere Spenden das Stiftungskapital auf 5 Mio. € zu erhöhen, die städtische Spende von 2,5 Mio. € also zu verdoppeln. Zum damaligen Zeitpunkt war nicht vorauszusehen, dass die Erträge durch das extrem niedrige Zinsniveau leiden würden. Trotz Kostensenkungen reichen die Gewinne aus dem gegenwärtigen Stiftungskapital nicht aus, um die Aufgaben der Stiftung wirkungsvoll zu erfüllen. Die „Vermarktung“ Wielands muss langfristig und kreativ betrieben werden. Der Gemeinderat hat beschlossen, das besondere Erbe in Form des Archivs in Biberach zu belassen und es mit Hilfe der Wieland-Gesellschaft zu pflegen. Es wird nach Meinung der FW nichts anderes übrig bleiben als befristet einen jährlichen Zuschuss an die Stiftung aus dem städtischen Haushalt zu leisten. Zumindest so lange, wie das niedrige Zinsniveau anhält. Kulturarbeit zugunsten Wielands darf nicht durch die Finanzmärkte gefährdet werden.

Kontakt: Friedrich Zügel Telefon 6567 E-Mail kugler-mens-fashion@t-online.de