Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 5-2014

Gigelturm und mehr

Biberach hat nicht nur eine sehenswerte Innenstadt, sondern auch reizvolle Spazierwege innerhalb der Stadt sowie am Stadtrand, z. B. im Wolfental, entlang der Riss oder am Jordanberg. Ein besonderes Schmankerl ist der Naturkundepfad, beginnend am Ratzengraben über den Gigelberg, das Lindele, den aussichtsreichen Gletscherweg und über den Ziegeldumpf zurück zum katholischen Friedhof. Gepflegte Spazierwege mit ausreichend Sitzbänken und markanten Aussichtspunkten tragen ein Stück weit bei zur Lebensqualität, nicht nur für ältere Menschen, sondern auch für Familien und Gastgeber, die ihren Gästen bei einem entspannenden Spaziergang ihre Stadt zeigen wollen. Wie ärgerlich, wenn bemooste Sitzbänke die Kleidung ruinieren und wuchernde Büsche die Aussicht verdecken! 

Der beste Aussichtspunkt in Biberach ist der Gigelturm, dessen Plattform den Blick nicht nur über die Stadt, sondern auch ins nördliche Risstal hinein ermöglicht. Aus Brandschutzgründen darf der Gigelturm nicht mehr genutzt werden. Die FW wollen das nicht mehr achselzuckend hinnehmen. Sie haben eine entsprechende Sanierung des Turms beantragt. In anderen Städten und auf den Höhen der Schwäbischen Alb werden große Summen für den Bau von Aussichtstürmen ausgegeben. Biberach besitzt mit dem Gigelturm seit Jahrhunderten ein Juwel, das nicht nur als Wahrzeichen fotografiert werden, sondern der Bevölkerung wieder als Aussichtspunkt zur Verfügung stehen soll.

Kontakt: Marlene Goeth, Tel: 168709, E-Mail: Marlene.Goeth@gmx.de