Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 51-KW

Grundsteuer bezahlen alle

Biberach darf sich über gleichbleibend hohe Einnahmen freuen. Haupteinnahmequelle ist die Gewerbesteuer, die von den Biberacher Firmen mit ihren Mitarbeitern erwirtschaftet wird. Mit diesen Einnahmen wird in der Stadt viel bewegt: Es werden Schulen und Kindergärten gebaut, Sport und Kultur können sich entfalten, die Infrastruktur wird entwickelt etc. Der Standard bei allen Vorhaben ist in Biberach oft auf Wunsch einzelner Fraktionen legendär hoch. Die Bürger profitieren davon je nach Alter und Lebenssituation unterschiedlich. Die FW wollten mit ihrem Antrag, die Grundsteuer wieder auf den Wert von 2009 zu senken, alle Bürger an diesem Wohlstand teilhaben lassen. Denn Grundsteuer bezahlen alle, der Eigenheimbesitzer ebenso wie der Mieter (die Grundsteuer wird auf die Mieter umgelegt), der Student wie der Familienvater, der Rentner wie der Handwerks- und Industriebetrieb. Leider wurde der Antrag der FW abgelehnt. Die Ausgabenwünsche der Mehrheit im Gemeinderat sind noch größer als die stattlichen Einnahmen. Die FW plädieren für eine Streckung der Projekte über einen längeren Zeitraum, für eine klare Prioritätensetzung und die Unterscheidung zwischen notwendigen und lediglich wünschenswerten Maßnahmen. Das würde nicht nur die teilweise stark überlasteten Ämter entlasten, sondern auch finanzielle Spielräume wie die Senkung der Grundsteuer eröffnen. Auch der nächste Gemeinderat möchte noch bauen und gestalten!

Kontakt: Marlene Goeth, Tel: 168709, E-Mail: Marlene.Goeth@gmx.de