Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

BC-kommunal 7-2014

Marke Biberach - eine Herausforderung

Dass Biberach auf manchen Gebieten richtig stark ist, wussten wir. Jetzt haben wir es schriftlich aufgrund der Analyse der Fa. imakomm zur "Markenbildung Biberach". Es sind die Bereiche Bildung, Wirtschaftskraft und Tradition, auf die die Biberacher stolz sein dürfen. Für die Entwicklung einer "Marke Biberach" scheint es nun fast hinderlich zu sein, dass die Stadt gleich auf mehreren Gebieten klare Stärken hat. Wie soll man diese drei Markenkerne in einem Leitsatz oder gar in einem Slogan zusammenfassen? Der bisherige Slogan "traditionell weltoffen" musste Federn lassen. Bei den Befragungen stellte sich heraus, dass es den Biberachern gerade an Weltoffenheit mangelt, und das bei 30 % Bürgern mit Migrationshintergrund und Firmen, die Weltmarktführer sind! Was ist das Ziel des aufwändigen Markenbildungsprozesses, der erst am Anfang steht und einiges an Geld und Zeit kosten wird? Es soll ein positives Stadtimage geschaffen werden, Biberach soll sich abheben von anderen süddeutschen Städten. Den Namen Biberach kennen heute viele nur durch das Lied "Auf dr schwäbscha Eisabahna". Künftig soll der Name Biberach ganz andere Assoziationen erzeugen, z. B. Biberach, die bildungshungrige Stadt in Oberschwaben mit Lebensqualität und Zukunftschancen auf Grundlage von erlebbaren Traditionen… Oder so ähnlich. Die FW werden sich konstruktiv einbringen. Der Berg kreißt; wir hoffen, dass mehr als ein Mäuschen dabei herauskommt.

Kontakt: Marlene Goeth, Tel: 168709, E-Mail: Marlene.Goeth@gmx.de