Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

Die FW/UB-Fraktion will das Wieland-Archiv in Biberach behalten

Um dies zu erreichen hat die FW/UB-Fraktion einen Antrag mit folgendem Inhalt gestellt:
Das Wieland-Archiv bleibt im Eigentum der Stadt Biberach, es wird nicht an eine Stiftung veräußert. Um die Wieland-Gesamtausgabe zu ermöglichen, können Teile des Archivs für wissenschaftliche Zwecke zeitlich begrenzt ausgeliehen werden. Das ursprüngliche Konzept sah vor, das Wielandarchiv nach Oßmannstedt zu verlagern, da dort die Wielandforschung stattfindet. Dieses Konzept stößt aber auf Ablehnung bei zu vielen Bürgern, so dass die Vorteile der Verlagerung zunichte gemacht werden würden. 
Um den Bestand des Archivs in Biberach zu sichern, soll nach Ansicht der FW/UB die bereits abgeschaffte Teilzeitstelle zur Betreuung des Archivs wieder besetzt werden. Damit sei die Grundausstattung für ein professionell geführtes Archiv gewährleistet. Um die Erfassung und Katalogisierung des Wielandarchivs schnell zu vollenden, beantragt FW/UB Fraktion den einmaligen Betrag von 60TEuro. Bei der Erfassung des Archivs soll auf die angebotene Hilfe der Wielandgesellschaft eingegangen werden. Ohnehin müsse der Elan der neu gegründeten Gesellschaft ausgenützt werden, so Fraktionsvorsitzender Zügel, um Wieland wieder in den Köpfen lebendig zu machen. Wieland müsse wieder gelesen, gehört und gespielt werden. Dies sei das eigentliche Ziel. Dazu bräuchte man die Wieland-Gesellschaft dringender denn je. Regelmäßige Veranstaltungen zum Thema "lebendiger Wieland" müssten geplant werden. Auf den Neubau eines Wieland-Museums muss nach Meinung der FW/UB Fraktion aber verzichtet werden. Allerdings sei eine moderne Präsentation des Wielandschauraumes in einem anderen Gebäude unverzichtbar und wurde deshalb als Maßnahme beantragt. Auch kann sich die Fraktion vorstellen, dass ein finanzielles Engagement der Bürgerschaft durch ergänzende Mittel aus dem städtischen Haushalt gefördert wird. Denkbar sei beispielsweise, dass jeder Euro an Spenden durch die Wielandgesellschaft oder anderer Bürger mit der gleichen Summe aufgestockt werde und für eine Stiftung zugunsten des Wieland-Archivs verwendet werde.