Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

Extra zum Thema Filmfestspiele


Stellungnahme der Freien Wähler zu den Biberacher Filmfestspielen

Die Filmfestspiele sind für die Freien Wähler ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens in der Stadt. Mit 13.000 Besuchern jährlich und prominenten Gästen aus der Filmbranche sind die Festspiele ein großer Publikumsmagnet, den es zu erhalten und zu pflegen gilt. Zur Diskussion stehen nicht die Filmfestspiele, sondern deren Organisation. Seit 2003 agiert das Kulturamt als Quasi-Geschäftsstelle des Vereins Biberacher Filmfestspiele. Dies stellt eine Besonderheit dar, denn die anderen Biberacher Vereine müssen ihre Geschäfte selbst verwalten. Klares Ziel der FW ist es, dass auch der Verein Biberacher Filmfestspiele das Festival eigenverantwortlich mit bürgerschaftlichem Engagement betreibt. Uneinigkeit besteht derzeit über die Höhe der dann notwendigen Zuschüsse, die naturgemäß, je nachdem ob vom Geber oder vom Nehmer berechnet, unterschiedlich gesehen werden. Zur Zeit liegen die Vorstellungen noch weit auseinander. Hier muss im Laufe der Verhandlungen ein Kompromiss gefunden werden, der den Verein handlungsfähig erhält, aber die Verhältnismäßigkeit wahrt. Ein Wermutstropfen beschäftigt die FW allerdings: Wie kann erreicht werden, dass die langjährige Erfahrung des Kulturamts in Organisation und Durchführung der Festspiele nicht verloren geht? Zumindest in einer flexiblen Übergangszeit muss ein Wissenstransfer gewährleistet sein. Dies ist den enormen Leistungen aller Beteiligten geschuldet.

Kontakt: Marlene Goeth, Telefon: 168709, E-Mail: Marlene.Goeth@gmx.de