Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

Wahlergebnis: gemischte Stimmung bei den Freien Wählern

Der alte und neue Fraktionsvorsitzende Friedrich Zügel analysierte das Ergebnis. Der Verlust eines Mandats im Gemeinderat ist herber Verlust. Auch wenn das Ergebnis erst nach drei Tagen bekannt wurde und sehr knapp war. Der Verlust wird nur dadurch relativiert, dass die Zahl der Gemeinderäte ebenfalls von 32 auf 29 gesunken ist. Mit dem Neuzugang Uli Heinkele kommt wertvolle berufliche Kompetenz der Arbeit der Fraktion zu Gute. Das Ausscheiden der langjährigen Stadträtinnen Förg und Vollmer konnte nicht vollständig ausgeglichen werden.

Erfolgreich waren hingegen die Freien Wählern bei der Wahl zum Kreistag. Zum ersten Mal ist es gelungen, aus dem Wahlbezirk Stadt Biberach mit 2 Vertretern, nämlich mit Alexander Dehio und Prof. Egon Lanz, im Kreistag vertreten zu sein. Der Erfolg der Liste der FW/UB kommt eindeutig durch die ausgewogene Stimmenverteilung auf fast alle Kandidaten. 

Die Stärke der FW/UB liegt in einer Liste, bei der alle Kandidaten zum Erfolg beigetragen haben. Allerdings konnte das Wahlziel, weiter zu wachsen und zweitstärkste Fraktion vor der SPD zu werden, diesmal noch nicht erreicht werden.

Friedrich Zügel bedankte sich bei allen Kandidaten für Ihre tatkräftige Unterstützung, bei der Stimmenkönigin Marlene Goeth für die vorzügliche Organisation des Wahlkampfes und bei allen Wählern für ihr Vertrauen.