Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

Archiv: 2015 und früher

Stellungnahme zur Verlegung des Spitalhofbrunnens

13.10.2004

Die FW/UB Fraktion will endlich Klarheit über ein seit Jahren heftig umstrittenes Exemplar von Kunst im öffentlichen Raum. Nämlich den Standort des Brunnens. Deshalb erneut unser Antrag…...


Weiterlesen

Presseinformation zu Wahlen zum Fraktionsvorstand und Hallenbadentscheidung

21.07.2004

Die Besetzung der Ausschüsse, die Frage der Sanierung des Hallenbads und die Situation des geplanten Motoparks innerhalb der Verwaltungsgemeinschaft waren die Themen der Fraktionssitzung der FW/UB. Im Gemeinderat ist die Fraktion der FW/UB zukünftig mit einem Sitz zusätzlich vertreten. Der Zugewinn von 7012 Stimmen oder 16% ist der zweithöchste bei der zurückliegenden Kommunalwahl. Als Fraktionsvorsitzender wurde Friedrich Zügel wieder gewählt. Gertrud Vollmer bleibt stellvertretende...


Weiterlesen

Presseinformation zur Kommunalwahl 2004 (Friedrich Zügel, Mai 2004)

31.03.2004

Die Freien Wähler / Unabhängigen Bürger Biberach (FW / UB) können ohne parteipolitische Zwänge im Sinne der Sache entscheiden. Die Kandidaten repräsentieren ein sehr breites Spektrum der verschiedenen Berufe; dem Wähler wird damit hohe Kompetenz für die unterschiedlichen Anforderungen der gemeinderätlichen Arbeit garantiert. Wir können ausgleichend im Parteienstreit wirken und, um Kompromisse zu erzielen, den anderen Fraktionen zustimmen....


Weiterlesen

Haushalt Rede für Haushalt 2004 2. Lesung Biberach, gehalten am 18.12.2003

18.12.2003

Es sei das Königsrecht des Gemeinderats die Schwerpunkte im kommunalen HH zu setzen und richtungsweisende Beschlüsse zu fassen, schrieb die SZ jüngst in der Interviewserie zu den Standpunkten der Fraktionen zum HH....


Weiterlesen

Haushalt Rede für Haushalt 2004 1. Lesung Biberach, gehalten am 17.11.2003

17.11.2003

Den Kommunen geht es schlecht. Biberach geht es noch verhältnismässig gut. Ein bis vor kurzem häufig wiederholter Satz. Er stimmt so nicht mehr. Zum ersten Mal seit langen Jahren taucht das Wort Krise bei den Haushaltsberatungen auf. Dabei kann Krise als Chance verstanden werden....


Weiterlesen

Ortsumfahrung von Ringschnait fehlt (Pressebericht vom 26.04.2003)

25.04.2003

In einem Treffen der UB/FW-Fraktion mit Vertretern des Ortschaftsrates Ringschnait wurden die Wünsche der Ortschaft und wichtige Vorhaben diskutiert. Zentraler Punkt war die Benachteiligung Ringschnaits durch die jüngsten Beschlüsse des Kreisstages, der die Ortsumfahrung nicht im vordringlichen Bedarf des Strassenverkehrsplanes eingestuft hatte. Im Vergleich zu anderen Gemeinden muss sich Ringschnait vernachlässigt fühlen, zumal das Verkehrsaufkommen auf der B 312 immer stärker wächst....


Weiterlesen

Braith-Mali Museums vor einer Weichenstellung? (Pressebericht vom 08.04.2003)

07.04.2003

Die Zukunft des Museums, seine Profilierungsmöglichkeiten und die neue Akzente in der Museumsarbeit wurden in einer Fraktionssitzung mit dem Museumsleiter Brunecker diskutiert. Nach der Eröffnungsphase, die mit steigenden Besucherzahlen einherging, muss die Museumsleitung jetzt die Besucherzahlen stabilisieren. Dies soll mit einer Doppelstrategie geschehen. Einmal müssen die Besucher aus der Stadt und dem näheren Umland als Kernzielgruppe noch intensiver angesprochen werden, andererseits...


Weiterlesen

Pressebericht vom 28.01.2003 (F. Zügel, Fraktionsvorsitzender)

28.01.2003

Vermittlungsausschuß mit Ortschaftsrat Mettenberg ohne UB-Fraktion...


Weiterlesen

Pressebericht zu HH Beratungen der UB-Fraktion vom 02.12.2002

02.12.2002

In einer Klausurtagung diskutierte die UB-Fraktion über den Haushalt und die Anträge der anderen Fraktionen. In der ersten Lesung des Haushaltes der Stadt Biberach für 2003 zeichneten sich unterschiedliche Positionen über die zukünftige Neuverschuldung ab. Während die UB-Fraktion die Neuverschuldung niedrig, also zukünftige Belastungen durch Zins und Tilgung gering halten wollte, erinnerten manche Anträge der anderen Fraktionen an ein weihnachtliches Wunschzetteldenken und nicht an den...


Weiterlesen

Haushaltsrede für 2003

17.11.2002

Wir stehen mit unserer HH Entwicklung bezgl. der mittelfristigen Fi-Planung an einem Scheideweg. Der OB sprach von einem Versuch die Trendwende zu erzwingen. Dies ist ein richtiger Ansatz , wenn man bedenkt, dass von einem wahren Gewerbesteuer-Geldsegen heutzutage nur noch wenig in unseren Kassen hängenbleibt. Die Zuführungsraten zum VMHH werden permanent kleiner, die Verschuldung soll durch erhebliche Grundstückseinkäufe deutlich nach oben getrieben werden. Immerhin sollen sie sich...


Weiterlesen
16 von 18