Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

Bisheriger Vorstand bestätigt

BIBERACH- Wahlen und aktuelle politische Themen aus der Stadt und dem Landkreis standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Freien Wähler /Unabhängigen Bürgern (FW/UB)

Nach dem Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden Marlene Goeth und den Regularien stand die Wahl des Vorstands an. Die bisherigen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt: 1.Vorsitzende Marlene Goeth, Öffentlichkeitsarbeit und 2. Vorsitzender Reinhold Hummler, Schriftführer Hans Rudischhauser, Kassier Alfred Billwiller sowie Kassenprüfer Dr. Wilhelm Nestle.

In seinem Bericht äußerte sich der Fraktionsvorsitzende Frieder Zügel zufrieden über den Weg, der in Sachen Umgang mit dem Erbe Wielands inzwischen eingeschlagen wurde: Das Wieland-Archiv bleibe in Biberach und die Archivar-Stelle erhalten, die Stadt gebe zu jedem gespendeten Euro bis zu einer Höchstgrenze von einer Million einen Euro dazu. Ein wissenschaftlicher Beirat werde beim weiteren Vorgehen beratend tätig sein, damit das Erbe Wielands weiter entwickelt und für die Öffentlichkeit attraktiv aufbereitet werden könne. Sorgen bereite die Parkplatzsituation während der Sanierung der Stadthallentiefgarage. Die FW/UB halte es für dringend erforderlich, Lösungen für zusätzliche Parkplätze in dieser Zeit zu finden und habe bereits konkrete Vorschläge gemacht.

Der Biberacher Vertreter der Freien Wähler im Kreistag, Dr. Wilhelm Nestle, konnte von einer guten Haushaltslage des Kreises berichten, die erhebliche Investitionen, insbesondere in die Schulen, ermögliche. Problematisch sei die Entwicklung beim Schienenverkehr. Alle Anstrengungen müssten unternommen werden, damit Oberschwaben nicht ins "Schienenabseits" gerate. Dazu gehörten auch intensive politische Anstrengungen, damit endlich die Strecke Ulm - Friedrichshafen elektrifiziert werde.