Home Kontakt Impressum Datenschutz und Haftungshinweise
Startseite ›

Zu den Vorgängen in der Lokalredaktion der "Schwäbischen Zeitung" in Biberach

überraschend ist der langjährige Chefredakteur der "Schwäbischen Zeitung" in Biberach, Gunther Dahinten, von allen Pflichten als Redaktionsleiter entbunden worden. Gleichzeitig hat man dem Kreisredakteur Dr. Roland Reck gekündigt.

In Biberach kocht die Gerüchteküche, und es formiert sich Widerstand gegen die Personalentscheidung der "Schwäbischen Zeitung".

Doch keiner weiß, was hinter den beiden Kündigungen wirklich steckt, ob es sich um eine innerbetriebliche Personalentscheidung handelt oder ob politischer Druck im Spiel war und dadurch die Pressefreiheit tangiert ist.

Wir Freien Wähler / Unabhängigen Bürger Biberach haben leider auch nicht mehr Informationen als die Öffentlichkeit. Wir sind - wie alle - sehr besorgt über die Vorgänge. Die späte und dürftige Information durch die Schwäbische Zeitung selbst trug nicht dazu bei, das Vertrauen zu festigen. Es ist bedauerlich, wenn die Biberacher Bürger Informationen über Ereignisse in ihrer Stadt aus der Stuttgarter Zeitung und dem Fernsehen erfahren müssen.

Eine sachliche Bewertung der Vorgänge ist derzeit jedoch nicht möglich. An emotionalen Aktionen, die lediglich auf Gerüchten und Vermutungen basieren, wollen wir uns deshalb nicht beteiligen.

Marlene Goeth
Vorsitzende der FW/UB Biberach