Elektromobilität in Biberach

Elektromobilität in Biberach

 

 

Biberach soll eine umwelt- und klimafreundliche Stadt werden! Dieses Ziel wurde im Stadtentwicklungskonzept und im European Energy Award (EEA) festgeschrieben. Ein Baustein ist der Ausbau der Elektromobilität. Für die Erstellung eines Elektromobilitäts-Konzepts bekommen wir Zuschüsse aus dem Fördertopf „Energie- und Klimafonds“ vom Bundesministerium für Verkehr. Dafür erfolgt eine Bestandsaufnahme der vorhandenen Aktivitäten in den Unternehmen und Kommunen. Die vorhandenen Strukturen müssen dann bewertet und zusammengefügt werden. Regelmäßige Verkehre wie z. B. der Stadtlinienverkehr könnten auf E-Busse umgestellt werden. Der Einsatz von E-Fahrzeugen ist auch für Taxis, Pflegedienste oder Nutzfahrzeuge im kommunalen Fuhrpark denkbar.

Mit dem Ausbau der Ladestruktur in der Stadt haben wir bereits begonnen. Viele Ladestationen sind in den letzten Wochen installiert worden. Aus Gründen der Gerechtigkeit wurde im Bauausschuss mit den Stimmen der FW beschlossen, dass der Strom nicht mehr kostenfrei abgegeben werden soll.

 

Der Umstieg auf E-Mobilität macht natürlich nur Sinn, wenn Strom aus regenerativen Energien klimafreundlich erzeugt wird. Die Einsparung von Energie muss vorrangig bleiben, alternative Antriebssysteme müssen weiterentwickelt werden. Eine wichtige Aufgabe wird auch die Überprüfung der technischen Anforderungen der Stromnetze sein. Das Mobilitätskonzept soll 2020 erarbeitet werden. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse.

 

 

Kontakt: Magdalena Bopp, Tel. BC 6624

Elektromobilität in Biberach

Elektromobilität in Biberach