Zurück zur Natur – Renaturierung an der Dürnach

In diesem Jahr wird eine weitere Renaturierungsmaßnahme an der Dürnach realisiert. Wie bereits am Rotbach/Wolfentalbach wird zunächst ein kleinerer Abschnitt an der Dürnach in Ringschnait naturnah gestaltet. Für diese Ausgleichsmaßnahme kann die Stadt weitere Ökopunkte generieren. Sinn und Zweck ist die Verbesserung des Lebensraumes für Wasserlebewesen. Die Extensivierung der Gewässerrandstreifen und die Entfernung von standortfremden Gehölzen gehören dazu und bringen mehr Vielfalt für Flora und Fauna. Wo es geht, wird den Spaziergängern der Zugang zum Gewässer ermöglicht, um einen besseren Erholungswert zu erreichen. Ein Rückbau zu einem mäandrierenden Bach bedeutet mehr Platzbedarf. Die Eigentümer müssen bereit sein, ihre Grundstücke zu verkaufen. Darauf sind die Kommunen übrigens bei allen Hochwasserschutz-Maßnahmen angewiesen. An der gesamten Dürnach arbeiten die anliegenden Kommunen am Hochwasserschutz.

Im Wolfental ist die Renaturierung des Rotbaches gut gelungen. Viele Bürger nutzen das Tal als Naherholungsgebiet. Leider lässt sich der Bau des Hochwasserdammes nicht vermeiden, um die Altstadt nicht einem Risiko der Überflutung wie 1926 auszusetzen. Die FW werden alle Maßnahmen zur Verbesserung unserer Gewässer und Naherholungsgebiete gerne unterstützen. Die Renaturierung des Wolfentalbaches und des Schwarzen Bachs halten wir für sehr gelungen. Die Aufenthaltsqualität wurde erheblich verbessert.

 

Kontakt: Magdalena Bopp, Telefon: 6624, E-Mail: bopp@stadtrat-biberach.de

 

 

Zurück zur Natur – Renaturierung an der Dürnach