Die Ulmer-Tor-Straße – östliches Einfallstor zur Innenstadt

Endlich wird ein langjähriger Wunsch und Antrag der Freien Wähler erfüllt: die Ulmer-Tor-Straße soll zu einer attraktiven Straße mit hoher Aufenthaltsqualität umgestaltet werden. Uns FW ist es ein besonderes Anliegen, dass dieser Zugang in die Altstadt für den Einzelhandel wieder interessant wird. Laut Beschluss des Bauausschusses soll die Einbahnstraße als öffentlicher Raum für alle Verkehrsteilnehmer nutzbar gemacht werden.

Dazu wird auf der nördlichen Seite neben einem Gehweg auch ein Radweg entstehen, der in beide Richtungen befahrbar sein wird. Für den längeren Aufenthalt in der Altstadt bieten sich die Parkplätze im Parkhaus Ulmer Tor an, für kürzere Verweildauern bleiben die Parkbuchten auf der südlichen Seite neben dem Gehweg erhalten. Auf Hochborde wird in dieser Mischverkehrsfläche verzichtet, die mit großformatigen und gehfreundlichen Pflastersteinen belegt werden soll. Nach Meinung der FW muss die Gestaltung jedoch ein gedeihliches Miteinander der Verkehrsteilnehmer sicherstellen. Die interessierte Öffent-lichkeit – insbesondere die Grundstückseigentümer – wird in den Planungsprozess durch Information und Abfragen von Wünschen integriert, sodass am Ende eine gelungene Entwurfsplanung im Gemeinderat präsentiert werden kann.

Die FW sehen die Planung des Ulmer-Tor-Straße wie bei anderen Vorhaben in der Stadt als geeignetes Beispiel, wie Demokratie auf kommunaler Ebene funktionieren kann.

 

Kontakt: Ulrich Heinkele, Tel: BC 72042, Mail: heinkele@stadtrat-biberach.de