Herzlich Willkommen bei den freien wählern

Liebe Besucherin, Lieber Besucher,

Demokratie lebt vom Mitmachen!

Dies war der Tenor unserer Wahlkampagne für den 26. Mai 2019. Wir danken den 26 Persönlichkeiten, 11 Frauen und 15 Männern, die sich bei uns auf der Liste haben aufstellen lassen. Alle haben mit ihren Stimmen das ordentliche Abschneiden der Freien Wähler bei der Kommunalwahl möglich gemacht.

Dafür danken wir den Wählern wie den Kandidaten aufrichtig.

Vier Frauen und ein Mann vertreten die freien Wähler im Biberacher Gemeinderat und im Kreistag.

 

Flavia Gutermann, Steffi Etzinger, Magdalena Bopp, Claudia Reisch und Uli Heinkele.

 

Die Mandatsträger der FW entscheiden nach gesundem Menschenverstand ohne Fraktionszwang, ohne Rücksicht auf Parteivorgaben was für unsere Stadt und unseren Landkreis gut ist. 
Der Verein der Freien Wähler organisierte mit der Fraktion den Wahlkampf und bietet Informationsveranstaltungen während des Jahres an.

 

Die Freien Wähler Biberach fühlen sich mit den Freien Wählern FWV im Landkreis eng verbunden.

Im Kreistag vertreten die FWV die Interessen der FW aus Biberach. Fraktionsvorsitzender ist Bürgermeister Mario Glaser aus Schemmerhofen. Steffi Etzinger wird zukünftig die FW im Kreistag verteten.

Deshalb leitet unsere Website zur Webseite der FWV weiter.

Karen Deibler folgt auf Ulrich Heinkele

Nach zwölf Jahren Zugehörigkeit verlässt Ulrich Heinkele den Gemeinderat zum 31. Oktober 2021. In dieser Zeit hatte Heinkele mit vielen sehr unterschiedlichen Themen zu tun, die das Gemeinwesen unserer prosperierenden Stadt beeinflussen.

» WEITERLESEN

Schützen 2022 ohne Baustelle in der Wielandstraße

Das Schützenfest 2022 soll ohne Baustelle in der Wielandstraße und Consulentengasse genossen werden können! Der erste Terminplan sah vor, dass das Umfeld vom Ochsenhauser Hof und die Consulentengasse über „Schütza“ eine Baustelle wären. Damit waren die FW und die meisten Gemeinderäte nicht einverstanden, auch die Bauzeit hielten wir für zu lang.  Im überarbeiteten Zeitplan wird die Bauzeit verkürzt und dieser sieht auch einen Baustopp über Schützen vor.  Die Anlieger, Geschäfte und Gaststätten werden so erheblich entlastet. Am Ochsenhauser Hof wird seit Ferienende bereits gearbeitet.  

» WEITERLESEN

Die Stadtwerke Biberach in Pandemiezeiten

Corona macht auch nicht vor den Stadtwerken halt, in den Bädern, Parkhäusern und dem ÖPNV sind die Auswirkungen der Pandemie durch verminderte Umsatzerlöse sichtbar. Diese werden zwar durch Corona-Wirtschaftshilfen und einer höheren Auflösung von Rückstellungen abgemildert, ein negatives Ergebnis von knapp 2,2 Mio. Euro wird aber dadurch auch nicht verhindert.

» WEITERLESEN

Minikreisel Gaisentalstraße – Die Bäume bleiben!

Auch die Freien Wähler waren mit dem Beschluss vom Juli nicht glücklich. Zum damaligen Zeitpunkt war uns nicht bekannt, dass der Leitfaden des Landes zum barrierrefreien Umbau von Verkehrsanlagen erlaubt, dass konkurrierende Nutzungsansprüche untereinander abgewogen werden können. Uns wurde beim Entscheid die DIN-Norm vorgelegt, die vorsieht, dass die Barrierefreiheit normengerecht hergestellt werden muss. Eine barrierefreie Bushaltestelle benötigt höheren Platzbedarf zum Einbau der farblich abgesetzten, geriffelten Platten. Das hätte die notwendige Fällung von 5 Bäumen zur Folge gehabt.

» WEITERLESEN