Herzlich Willkommen bei den freien wählern

Liebe Besucherin, Lieber Besucher,

Demokratie lebt vom Mitmachen!

Dies ist unser Motto auch in Corona geprägten Zeiten. Auch wenn die Aktivität des Vereins durch die Pandemie stark eingeschränkt wurde und ist, wurde in der jüngsten Mitgliederversammlung eine neue Vorsitzende gewählt: Flavia Gutermann.

Hinweis

Zur Zeit leítet unsere Website nicht zur Webseite der FWV weiter.

Investitionsprogramm

Wie in den letzten Jahren haben wir ein weiterhin sehr ambitioniertes Investitionsprogramm von vielen Baumaßnahmen in Biberach beschlossen.

Die Baubranche ist stärker denn je von Schwierigkeiten in den Lieferketten betroffen und die Preise steigen stetig in schwindelerregende Höhen an. Auch der Fachkräftemangel beeinflusst die Umsetzung der Maßnahmen, denn die Planungen der einzelnen Bauvorhaben sind mit einem großen zeitlichen Aufwand verbunden.

» WEITERLESEN

Endlich wieder Schützenfest

Wir Freien Wähler freuen uns sehr, dass nach zwei Jahren Pause endlich das Schützenfest wieder richtig gefeiert wird. Was haben wir sie nur vermisst: Die Abnahme, die Umzüge, den Tanz auf dem Marktplatz, das Schützentheater, die Heimatstunde, den Tanz durch die Jahrhunderte, den Rummel, die Biergärten und noch soviel mehr. Umso größer ist nun unsere Freude auf all das Vorgenannte und vor allem auf die lang ersehnten Begegnungen mit Freunden, Bekannten und Verwandten. Endlich mal wieder alle zusammen „Rund um mich her ist alles Freude“ singen.

» WEITERLESEN

Höhere Gebühren für Kultur und Bildung - muss das sein

Der Gemeinderat ist dem Hauptausschuss gefolgt und hat die Anhebung der Gebühren in den verschiedenen städtischen Einrichtungen beschlossen. Bei der jetzigen Inflation und den daraus resultierenden Belastungen für die Bevölkerung in allen anderen Lebensbereichen kann man natürlich argumentieren, dass sich ‚die Stadt‘ doch zurückhalten könnte und auf Gebührenanpassungen verzichten sollte. Aber auch ‚die Stadt’ muss höhere Gehälter, höhere Stromrechnungen, höhere Heizkosten usw. bezahlen. Dazu kommt, dass der Kostendeckungsgrad für unsere Kultureinrichtungen sehr gering ist; er liegt nach den Corona-Jahren zwischen 5,8 % (Museum) und 50 % (Musikschule); die Zielgrößen je nach Einrichtung sind etwas höher und orientieren sich an den Zahlen von 2019 (in den genannten Beispielen 8% und 50%).

» WEITERLESEN

Knapp 1 Million für den Umbau des Minikreisels Gaisental

Nach 4 Jahren Provisorium soll der Minikreisel nun endgültig ausgebaut werden. Bei der zuerst vorgelegten Planung hätten 4 Großbäume gefällt werden müssen. Dies wollten die Gemeinderäte und auch viele Bürger nicht. Der Auftrag an die Verwaltung lautete: Erhalt der Bäume und kostengünstiger Ausbau des Kreisels. Der erste Kostenanschlag für den Minikreisel betrug 450 Tsd. €, nun soll der Kreisel mit zwei barrierefreien Buskaps 820 Tsd. € kosten.

» WEITERLESEN

Mitgliederversammlung am 17. November 2021

TG Vereinsgaststätte um 19.30 Uhr!
Wir laden zu Mitgliederversammlung der Freien Wähler Biberach e.V. sehr herzlich ein.
Es gilt die 2 G Regel ( geimpft oder genesen)
Tagesordnung:
1. Bericht des Vorsitzenden mit Rückblick
2. Kassenbericht
3. Kassenprüfungsbericht durch Herrn Billwiller
4. Entlastung des Präsidiums
5. Neuwahlen des Präsidiums
6. Bericht aus dem Gemeinderat
7. Bericht aus dem Kreistag
8. Verschiedenes


Die neue Vorsitzende des Vereins der Freien Wähler heisst Flavia Gutermann.
Ihr Vorgänger Friedrich Zügel hatte aus persönlichen Gründen nicht mehr kandidiert. Wiedergewählt wurde in einer unter 2 G Regeln gut besuchten Mitgliederversammlung Christian Streitlein als Kassier und Schriftführer. Neu im Präsidium ist Ulrich Heinkele als zweiter Vorsitzender des Vereins.
In einer regen Diskussion berichteten die Fraktionsmitglieder der Freien Wähler aus Gemeinderat und Kreistag. Magdalena Bopp unterstrich die Notwendigkeit des kompletten Abrisses der bestehenden Gebäude auf dem alten Klinikgelände, um in verdichteter Bauweise möglichst viele Wohneinheiten bauen zu können. Aufgrund der Topografie sei dies schwierig genug. Auch müsse die neue Norm zum Erdbebenschutz berücksichtigt werden.
Breiten Raum nahm die Diskussion zu den Kindergärten ein. Die Fraktionsvorsitzende Steffi Etzinger wies auf das Spannungsfeld zwischen den Anforderungen von langen Betreuungszeiten und dem eklatanten Personalmangel hin. Um die Qualität der Betreuung halten zu können, müsse eine Überprüfung der Öffnungszeiten erfolgen. Kindergarten Neubauten allein genügen nicht, um die Betreuung zu gewährleisten. Fehle es langfristig an Mitarbeiterinnen müsse die Konzeption der Kindergartenarbeit überprüft werden. Zumal sich die Stadt Biberach bezüglich des Personals im Wettbewerb mit den Nachbarkommunen befände. Claudia Reisch begrüßte die Eröffnung des Kindergartens in Hauderboschen im Sommer nächsten Jahres.
Flavia Gutermann betonte die Notwendigkeit der schnellen Umsetzung der Sanierung der Consulentengasse und der Wielandstrasse. Es gäbe nie dafür einen günstigen Zeitpunkt, da dies eine neuralgische Verkehrsachse in Biberach sei.