Der alljährliche Stadtreinigungsbericht

 

Der Stadtreinigungsbericht ändert sich von Jahr zu Jahr wenig, leider. Die Menge der Verunreinigungen hat in 2019 sogar noch zugenommen. Stadtgarten, Wielandpark, Containerstandorte und Altstadtgassen waren wieder die Verschmutzungs- und Vandalismusschwerpunkte, geblieben sind auch das Gelbe-Sack- und das Sonnenblumenkernschalenproblem. Noch ärgerlicher ist der Vandalismus, z. B. am Basketballplatz in der Breslaustraße, am Skaterplatz und auf den Spielplätzen. Dort dienen inzwischen 50% der Unterhaltungskapazität nur der Reinigung. Die Lösungsansätze der letzten Jahre waren jedoch nur mäßig erfolgreich. Die bessere Ausleuchtung von einigen Containerstandorten hat keine Verminderung von wildem Müll gebracht, so dass auch weiterhin die Frage im Raum steht, ob hier eine Videoüberwachung bessere Ergebnisse liefern könnte. Auch die Umstellung auf unterirdische Container verspricht eine Verbesserung der Situation, wobei das noch an keinem Standort umgesetzt wurde. Zu helfen scheinen nur konsequente Kontrollen, welche auch weiterhin verstärkt gemacht werden sollten und die Einforderung von Bußgeldern. Auch bei der Umwelterziehung darf nicht nachgelassen werden, da man hier auf langfristige Müllvermeidungserfolge bei Kindern und Jugendlichen hoffen kann. Wir Freien Wähler freuen uns, dass wir durch einen fleißigen Bauhof eine saubere Stadt haben und bedanken uns bei allen Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz.

Kontakt: Flavia Gutermann, Tel. 12719, Mail: flavia@gutermann-bc.de

 

 

Der alljährliche Stadtreinigungsbericht