Stadtmarketing geht zur Wirtschaftsförderung.

 

Das Stadtmarketing ist seit Jahren dem Kulturdezernat zugeordnet. Seine Themen mit derAG Citymarketing und vitale Innenstadt, Marktforschung, Leerstandsmanagement und Markenführung sind aber weniger kulturtouristisch als wirtschaftsfördernd. Deshalb ist es sinnig die Personaländerung im Sachgebiet Tourismus und Stadtmarketing zu nutzen, um das Stadtmarketing dort anzusiedeln wo es besser hinpasst, nämlich zur Wirtschaftsförderung. Wir begrüßen auch die Absicht der Verwaltung, den Christkindlesmarkt zukünftig ebenfalls der Wirtschaftsförderung zuzuordnen. Zusammen mit den Jahrmärkten ist er ein ganz klassisches Stadtmarketingthema. Da das Sachgebiet„Tourismus“ beim Kulturamt verbleibt, geht nur eine 50%-Stelle für das Stadtmarketing an die Wirtschaftsförderung. Wir Freien Wähler können uns aber bei diesem wichtigen Thema auch gut eine 100%-Stelle vorstellen, die sie ja auch war bevor sie zum Kulturdezernat verlegt wurde. Städte stehen nicht nur bei der Wohn- und Arbeitsmarktsituation, den öffentlichen Einrichtungen und den Ausgehmöglichkeiten untereinander in Konkurrenz, sondern auch bei der Attraktivität ihrer Innenstädte. Deshalbist ein gutes Stadtmarketing für Handel, Gewerbe und letzten Endes auch für die Bürger auch so immens wichtig. Wir hoffen daher auf eine sehr qualifizierte Besetzung der Stelle,damit das Stadtmarketing, auch unter Ausnutzung von Synergieeffekten, noch mehr Schwung bekommt.

Kontakt: Flavia Gutermann, Telefon: 12719, E-Mail: flavia@gutermann-bc.de